Der Autor

Schmitt, Hubert-Ralph

Schmitt, Hubert-Ralph

Hubert-Ralph Schmitt, geb. 1960, Dr. phil, dipl. oec, Versicherungsfachwirt und  Steuerfachwirt, Promotion 1986. Seit 1990 Generalbevollmächtigter bzw.
Vorstand der Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft, einer der wenigen noch
vollständig unabhängigen Privatbanken. Die Tochtergesellschaft der Bank Schilling,
die Dr. Schmitt GmbH Würzburg – Versicherungsmakler, ist der größte
nordbayerische Versicherungsmakler und seit 30 Jahren im Bereich
Sach- und Personengeschäft tätig. Hubert-Ralph Schmitt publiziert regelmäßig
im Bereich der Bank-, Betriebswirtschafts- und Versicherungslehre, daneben
erfüllt er diverse Lehraufträge.

Das Buch
Schmitt, Hubert-Ralph
ISBN 978-3-89879-174-8

Neue Wege der betrieblichen Altersversorgung

Neue Wege der betrieblichen Altersversorgung
» Zum Shop

Preis: 14,90 €

Nichts ist unmöglich - Arme Deutsche ? die Rente wird immer weniger, die Versorgung immer schlechter. Und die Menschen werden immer älter. So blicken wir in eine schwere Zukunft ....... Die staatlichen Versorgungssysteme stehen vor dem Aus - nicht nur konservative, sondern auch progressive Vertreter der Presse sehen die klassische gesetzliche Altersvorsorge als gefährdet an. Nicht nur aus diesem, sondern vielleicht aus moraltaktischen Gründen wurde das bereits neue System der Altersvorsorge reformiert. Das "Riesterszenario" ist entstanden. Die betriebliche Altersvorsorge - ein neuer Markt!

pdf icon

Inhaltsverzeichnis

PDF-Datei
Pressestimmen

Die betriebliche Altersversorgung wird künftig eine immer wichtigere Rolle in der Rentenversorgung der Arbeitnehmer spielen. Dieser praktische Leitfaden für Arbeitgeber erklärt Schritt für Schritt, wie sich die betriebliche Altersversorgung in der Firma mit geringem Verwaltungsaufwand umsetzen lässt. Die klare, übersichtliche Gliederung ermöglicht dem Unternehmer schnellen zugriff, auf alle Aspekte, die er dabei beachten muss: Direktzusage, rückgedeckte Unterstützungskasse, Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Anbieter, Risiken, Haftung, und was ist zu tun, wenn ein Mitarbeiter ausscheidet. Ein gutes Nachschlagewerk für den Schreibtisch von Entscheidungsträgern.
Das IHK Magazin für München und Oberbayern

Das Buch gibt Orientierungshilfe im Dschungel der unterschiedlichen Durchführungswege, die gesetzlich und steuerlich mit Widrigkeiten gepflastert sind. Anschauliche Beispiele und typische Fragestellungen zeigen Risiken, Grenzen, aber auch Vorteile der bAV-Produkte auf, klare Raster mit Vor- und Nachteilssicht bilden einen praxisorientierten Leitfaden in diesem Buch.
Versicherungsmagazin

Der Leitfaden zeigt Risiken und Chancen verschiedener Konzepte der betrieblichen Arbeitgebersicht. Mit zahlreichen Übersichten und Tabellen illustriert, zeigen die aus Versicherungs- und Bankwesen stammenden Autoren die wichtigsten Aspekte der Versorgungskonzepte mit den Bezugspunkten zu Steuer-, sozial- und Versicherungsrecht auf. Als Einstiegslektüre ist der Leitfaden daher dem weitsichtigen Arbeitgeber zu empfehlen.
VerkehrsRundschau

Dieses Buch stellt die Regelungen der betrieblichen Altersvorsorge übersichtlich dar und stellt sie in den Kontext des bestehenden Systems.
NJW-aktuell

Dieses Buch ist ein praktischer Leitfaden für den Unternehmer. Es erläutert die Vor- und Nachteile der einzelnen Betriebsmodelle für Arbeitgeber und –nehmer. Beispielrechnungen, Grafiken und übersichtstabhellen helfen Firmenchefs, den geeigneten Durchführungsweg für ihren Betrieb herauszufiltern. Praxisbeispiele zeigen, wie Unternehmer eine Betriebsrente einführen.
Markt und Mittelstand